Beitragsbild: "Friedhof der Kuscheltiere" von Stephen King

King, Stephen – Friedhof der Kuscheltiere

Cover: "Friedhof der Kuscheltiere" von Stephen KingAllgemeine Informationen

Titel: Friedhof der Kuscheltiere
Autor: 
Stephen King
Verlag: Heyne
Seiten: 606

Inhalt

Manchmal ist der Tod besser

Hinter dem kleinen Tierfriedhof liegt eine verwünschte indianische Grabstätte. Ob Katze oder Mensch: Wer hier beerdigt wird, wandelt sich zum Albtraum für die Hinterbliebenen.

Meine Meinung

Schon bevor ich ein Stephen King Fan wurde stand „Friedhof der Kuscheltiere“ auf meiner Wunschliste. Als ich dann zu Weihnachten den Roman von meinen Großeltern geschenkt bekommen habe, war für mich klar, dass ich dieses Buch auf jeden Fall als nächstes lesen würde. Keine 5 Minuten nachdem ich mein vorheriges Werk vollendet hatte, lag es schon in meiner Hand und ich begann eifrig zu lesen. Und ich konnte kaum mehr aufhören.

Stephen King schafft es in diesem Roman wieder einmal, den Leser geschickt immer tiefer in der Geschichte versinken zu lassen. Gibt es zu Beginn noch Passagen, in denen der Leser das nicht aufzuhaltende Unglück noch vergessen kann, ist der Roman gegen Ende hin ein einziger gut gespannter Spannungsbogen, der sich immer weiter aufbaut.

Stephen King thematisiert in diesem Roman eine Angst vieler Menschen: den Tod. Wie weit würden wir gehen, um das Ableben eines geliebten Menschen oder Tieres rückgängig machen zu können? Was würden wir dafür alles aufs Spiel setzen? Und was wäre, wenn der Tod die bessere Wahl gewesen wäre? Diese Fragen stellten sich mir während des Lesens immer öfters.
Der Autor beschreibt in „Friedhof der Kuscheltiere“ eine glückliche Familie, doch der Familienvater wird schnell vor die oben genannten Fragen gestellt und muss schließlich mit den Konsequenzen seiner „Antworten“ leben.

Fazit

„Friedhof der Kuscheltiere“ von Stephen King ist ein brillant geschriebener Roman, welcher mir am Ende viel Stoff zum Nachdenken gegeben hat. Ich vergebe 5 von 5 Sternen.

5/5 Sternen

 

3 Kommentare

Kommentar verfassen