Liebster Award #3

liebster_award

Ich freue mich immer wieder über Feedback und vor allem wenn ich zusätzlich noch für den „Liebster Award“ nominiert werde. Obwohl es nicht meine erste Nominierung ist, freue ich mich sehr und beantworte die gestellten Fragen sehr gerne. Dieses mal bin ich von RiaChuck nominiert worden – schaut unbedingt mal auf ihrem tollen Blog vorbei!

Bevor ich mit den elf Fragen loslege, gibt es hier noch schnell die Regeln:

  • Danke der Person, die dich für den Liebster Award nominiert hat und verlinke ihren Blog in deinem Artikel.
  • Beantworte die 11 Fragen, die dir der Blogger, der dich nominiert hat, stellt.
  • Nominiere 5 bis 11 weitere Blogger für den Liebster Award.
  • Stelle eine neue Liste mit 11 Fragen für deine nominierten Blogger zusammen.
  • Schreibe diese Regeln in deinen Liebster Award Blog-Artikel.
  • Informiere deine nominierten Blogger über den Blog-Artikel

Und hier noch die gestellten 11 Fragen von RiaChuck:

  1. Top 5 deiner Lieblingsbücher
  2. Welches war das längste Buch, was du je gelesen hast?
  3. Was machst du, wenn du ein Buch langweilig findest? Liest du weiter und kämpfst dich durch oder legst du es weg?
  4. Welche Bücher hast du mehr als zweimal gelesen?
  5. Taschenbuch oder gebundene Ausgabe?
  6. Bei welchem Buch flossen bei dir die Tränen?
  7. Bestsellerliste, Rezension, Empfehlung oder Stöbern?
  8. Wie ordnest du deine Bücher?
  9. Welche Buchverfilmung war für dich ein echter Erfolg und welche ein echter Flop? Wieso?
  10. Was würdest du bei einer Evakuierung mitnehmen?
  11. Wer ist dein liebster Sidekick?

1. Top 5 deiner Lieblingsbücher?

Ich beantworte diese Frage jetzt einfach mal kurz und schmerzlos:

Wie ihr seht sind meine Lieblingsbücher sehr Fantasylastig. Wobei ich allerdings noch erwähnen sollte, dass sich meine aktuellen Lieblingsbücher immer mal wieder ändern (außer „Der Herr der Ringe“).

2. Welches war das längste Buch, was du je gelesen hast?

Ich bin mir bei meiner Antwort nicht 100%ig sicher, vor allem da sich die Seitenanzahlen auch von Version zu Version unterscheiden, aber ich denke es müsste entweder „Der Herr der Ringe“ (J.R.R. Tolkien) oder „Es“ (Stephen King) gewesen sein.

3. Was machst du, wenn du ein Buch langweilig findest? Liest du weiter und kämpfst dich durch oder legst du es weg?

Wenn ein Buch „nur“ langweilig ist, aber dafür gut geschrieben oder ich schon sehr viel Gutes darüber gehört habe, kämpfe ich mich eigentlich durch. Ehrlich gesagt kann ich mich nicht wirklich an mein letztes abgebrochenes Buch erinnern, da es sicher Jahre her ist. Bei „Die Flüsse von London“ war ich allerdings kurz davor abzubrechen.

4. Welche Bücher hast du mehr als zweimal gelesen?

Da mir die Antwort zu dieser Frage doch etwas peinlich ist (mittlerweile mag ich diese Bücher überhaupt nicht mehr) drücke ich mich mal so aus: Es waren damals sehr gehypte Bücher über einen glitzernden Vampir und dessen sterbliche Freundin, wobei man natürlich auch noch eine Dreiecksbeziehung mit einem Werwolf einbinden musste. 😉

5. Taschenbuch oder gebundene Ausgabe?

EBooks.
Aber wenn es um die „echten“, physischen Bücher geht, greife ich zur Taschenbuchausgabe (abgesehen von meiner heißgeliebten „Der Herr der Ringe“-Ausgabe). In meinem Bücherregal stehen geschätzt zu 95% Taschenbücher, da sie einfach viel leichter und handlicher sind und zusätzlich nicht so viel kosten. Außerdem gibt es viele Bücher, welche ich lese, nur im Taschenbuchformat.

6. Bei welchem Buch flossen bei dir die Tränen?

Bei gar keinem. Ich gehöre einfach nicht zu den Lesern, welche heulend vor ihrem Buch sitzen, nicht einmal bei Filmen kann ich so intensiv mitfühlen, dass ich weinen müsste. Außerdem lese ich nicht so gerne solch gefühlsvolle Romane.

7. Bestsellerliste, Rezension, Empfehlung oder Stöbern?

Meist durch durchstöbern der Rezensionen auf anderen Blogs oder auf Amazon. Am liebsten ist es mir aber in einem richtig großen Buchladen zu stöbern. Ich kann mir nicht helfen, aber ich finde beim Stöbern im Internet weit nicht so viele interessante Titel wie in einer Buchhandlung.

8. Wie ordnest du deine Bücher?

Aktuell stehen meine Bücher noch nach Autor/Reihe und Genre geordnet in meinen Bücherregalen. Diese Sortierung werde ich hoffentlich auch nach dem Umzug beibehalten können, obwohl ich mich jetzt schon Frage, ob mein Bücherregal nicht etwas zu klein wird.

9. Welche Buchverfilmung war für dich ein echter Erfolg und welche ein echter Flop? Wieso?

Top:

  • „Der Herr der Ringe“
  • „Der Hobbit“

Diese gehören für mich zu den besten Buchverfilmungen, vor allem auch, weil Peter Jackson sehr viel Hintergrundgeschichte aus den anderen Büchern miteinfliesen hat lassen.

Flop:

  • „Der Medicus“

Ich fand den Roman „Der Medicus“ wirklich sehr gut, aber in der Verfilmung gingen einfach viel zu viele wichtige und tolle Szenen verloren.

10. Was würdest du bei einer Evakuierung mitnehmen?

Ich nehme jetzt einfach mal an, dass auch meine Familie/Freund/Freunde/Haustiere mitevakuiert werden würden, ansonsten würde ich mich für sie entscheiden. Aber so würde ich mitnehmen: viel Kleidung, Decke + Polster, wertvolle Erinnerungen wie Fotos, etc… und meinen Kindle.

11. Wer ist dein liebster Sidekick?

Ich muss gestehen, dass ich das vor Beantwortung der Frage erst einmal googeln musste. Also für alle die auch gerade nicht wissen was ein Sidekick ist: Eine Nebenrolle durch welche der Leser Gedanken des Hauptprotagonisten indirekt übermittelt bekommt.

Nachdem nun die Definition (hoffentlich) geklärt ist, muss ich sagen, dass ich wirklich keine Ahnung habe. Ich könnte mich wahrscheinlich nicht mal für einen Hauptprotagonisten entscheiden.
Daher nehme ich jetzt einen einfachen Nebencharakter, also einen bei dem man nichts über die Gedanken des Hauptprotagonisten erfährt, von der letzten gelesenen Reihe: der Kandra TenSoon aus der Mistborn-Reihe, speziell jedoch in „Herrscher des Lichts„, von Brandon Sanderson

Meine 11 Fragen:

  1. Was liest du gerade und wie gefällt es dir bis jetzt?
  2. Wenn du dich entscheiden müsstest zwischen 1 Monat keine digitalen Medien (Handys, Fernseher, Computer,…) und 1 Monat nichts lesen zu dürfen, was würdest du wählen?
  3. Gibt es ein gehyptes Buch, welches du überhaupt nicht mochtest?
  4. Wie lange brauchst du durchschnittlich für eine Rezension?
  5. Liest du nur Bücherblogs oder auch Blogs aus anderen Kategorien?
  6. Du triffst deinen Lieblingsautor und darfst ihm nur genau eine Frage stellen. Wie würde die Frage lauten?
  7. Liest du nur in Deutsch oder auch in einer anderen Sprache?
  8. Dein Bücherregal fängt plötzlich zu brennen an (nur das Regal mitsamt den Büchern, alles andere ist immun gegen das Feuer). Welches Buch würdest du zuerst retten?
  9. Gab es ein prägendes Ereignis/Buch, durch das du zum Lesen gekommen bist?
  10. Warst du schon einmal auf einer Lesung?
  11. Gibt es ein „Ritual“ was du immer beim Lesen machst? (z.B.: Tee trinken, Handy ausschalten,…)

Ich nominiere:

  1. Jeden der diesen Beitrag liest und die Fragen beantworten möchte. Ihr könnt die Fragen, oder nur einen Teil davon, auch in Form eines Kommentares beantworten.

Kommentar verfassen