Montagsfrage – Jetzt dauert’s nicht mehr lange, welche Bücher haben es auf eure Weihnachtswunschliste geschafft?

montagsfrage_neu

Ich wünsche euch allen einen guten Start in die Woche. Natürlich beginnt auch diese Woche wieder mit der Montagsfrage von Buchfresserchen. Jetzt dauert’s nicht mehr lange, welche Bücher haben es auf eure Weihnachtswunschliste geschafft? will sie heute wissen.

Diese heutige Frage ist für mich sehr einfach, da es bei mir nur ein einziges Buch gibt, welches es auf die Liste geschafft hat: die illustrierte Ausgabe von „Der Herr der Ringe“ von J. R. R. Tolkien, welche zu seinem 125. Geburtstag veröffentlicht wird.

Grundsätzlich wünsche ich mir zu Weihnachten keine „normalen“ Bücher, da ich diese ja sowieso alle auf dem Kindle lese.

Was steht auf eurer Wunschliste?

 

13 Kommentare

  1. Meine Wunschliste ist ganz kurz. Es gibt keine. 😉 Bei uns in der Familie schenken wir nur den Kindern was. Das macht die Weihnachtszeit weniger stressig und die Kinder können ein größeres Geschenk bekommen.
    Bei Gemeinsam Lesen wurde diese Frage letzte Woche auch schon gestellt, deswegen gibt es von mir keinen Beitrag diese Woche.

    1. Kinder sind bei uns noch länger kein Thema 😉
      Ich brauche eigentlich „nur“ Geschenke für meine Eltern, Freund und meinen Wichtel in der Verwandtschaft meines Freundes. Aber schon das stresst mich genug.
      Schöne Grüße

  2. Hallo 🙂
    Ich wünsche mir immer gern Bücher und dann sind auf meiner Liste auch nur Bücher zu finden, die ich mir so momentan nicht selber kaufen würde, weil es sie noch nicht preiswert gebraucht oder als Taschenbuch gibt und die in meinem Bücherregal einen Ehrenplatz erhalten werden.

    Hier geht es zu meinem Beitrag: Weihnachtsbücherwunschliste 2016.

    LG Yvonne

    1. Bei mir sind es eben auch nur „besondere“ Bücher, also Bücher, die ich wirklich in echt, und nicht auf dem Kindle, besitzen möchte.
      Schöne Grüße
      Sarah

  3. Huhu 🙂

    Auch bei mir gibt es keine Weihnachtswunschliste, weil meine Familie das Schenken zu Weihnachten abgeschafft hat. Das ist für uns alle eine große Erleichterung. Und da ich sowieso das ganze Jahr über eine Buch-Wunschliste führe, kann ich mir meine Bücher ja auch einfach selbst schenken, wann immer mir danach ist und der Geldbeutel es zulässt. 🙂

    Viele liebe Grüße,
    Elli

    1. Also das mit dem Schenken abzuschaffen finde ich gar keine so schlechte Idee. Ich bin immer komplett gestresst wegen den Weihnachtsgeschenken…
      Aber wir wichteln, da passt das Buch perfekt ins vereinbarte Budget und ich muss keine Angst haben es doppelt zu bekommen.
      Schöne Grüße
      Sarah

    1. Durch meinen Kindle kaufe ich mir auch fast alle Bücher selbst. Aber ein illustriertes Buch macht auf dem Kindle wenig Sinn. Und da wir in der Verwandtschaft wichteln, muss ich keine Angst haben es doppelt zu bekommen.
      Schöne Grüße
      Sarah

  4. Liebe Bücherratte,

    meine Bücherwunschliste ist immer sehr lang und es ist stets sehr viel Bewegung auf dieser Liste, sodass die Familie da eher sehr zurückhalten ist, bevor doppelte Bücher unter dem Tannenbaum liegen. Meine Buchwünsche erfülle ich mir meistens selbst ;-). Aktuell wünsche ich mir Totenfang von Simon Beckett.

    Liebe Grüße und ich wünsche dir eine schöne Vorweihnachtszeit,

    Nisnis

    1. Grundsätzlich kaufe ich mir auch beinahe alle Bücher selbst. Aber da wir in der Verwandtschaft von meinem Freund wichteln und mir somit nur eine Person etwas schenkt, hält sich das mit den doppelten Geschenken sehr in Grenzen 😉
      Von „Totenfang“ habe ich schon sehr viele gute Rezensionen gelesen. Ich hoffe dein Wunsch erfüllt sich und wünsche dir auch eine schöne und besinnliche Vorweihnachtszeit.
      Sarah

    1. Oh ja. Ich hab das Buch zwar noch nicht in echt gesehen, aber ich stelle es mir richtig schön vor. Mehr kann ich dann (hoffentlich) nach Weihnachten berichten 😉

Kommentar verfassen