Montagsfrage – Welche 5 Eigenarten/Verhaltensweisen zeichnen dich – vom Lesen abgesehen – als Bücherwurm aus?

montagsfrage_neu

Und wieder starten wir in eine neue Woche mit der Montagsfrage von BuchfresserchenWelche 5 Eigenarten/Verhaltensweisen zeichnen dich – vom Lesen abgesehen – als Bücherwurm aus?

  1. Buchhandlungen
    Ich liebe Buchhandlungen und kann nicht einfach an einer vorbeigehen ohne zumindest kurz einen Blick hinein zu werfen. Obwohl ich, dank meines EReaders, mittlerweile so gut wie nie „echte“ Bücher kaufe, könnte ich stundenlang in diesen Geschäften schmökern. Außerdem fühle ich mich mit so vielen Büchern umgeben einfach pudelwohl.
  2. Beschädigte Bücher
    Ich hasse es, wenn ich ein schönes Buch herleihe und es dann mit beschädigtem Buchrücken oder sogar mit Eselsohren zurück bekomme. Betreffende Person wird dann von mir darauf aufmerksam gemacht und vorerst werden ihr/ihm keine Bücher mehr anvertraut.
  3. Gerede über Bücher und Autoren
    Ich könnte mich stundenlang über (Lieblings-)Autoren und Bücher unterhalten. Leider habe ich einen eher nicht so lesebegeisterten Freundeskreis und daher kommt es dazu nicht so oft.
  4. Ständiger Begleiter
    Mein EReader muss, vor allem in die Arbeit oder wenn ich weiß, dass ich warten muss, immer mit. In der Mittagspause kurz ein paar Seiten zu lesen beruhigt mich und macht mich wieder fit für den Nachmittag.
  5. Bücherregale
    In einer fremden Wohnung muss natürlich auch das Bücherregal gut begutachtet werden. Außerdem tragen Bücherregale dazu bei, dass ich mich wohl fühle.

Wie sieht es bei euch aus? Welche Eigenschaften und Verhaltensweisen lassen euch zum typischen Bücherwurm werden?

 

10 Kommentare

  1. Stimmt, ich liebe es auch bei Leuten die Bücherregale zu studieren. Meiner Meinung nach bekommt man da einiges mit über die Person und hat auch oft einen guten Gesprächseinstieg. Manchmal findet man dabei auch das ein oder andere Buch, was man selbst gern lesen möchte.
    Liebe Grüße
    Yannah

  2. Huhu,

    mit Buchhandlungen geht es mir fast genauso. Allerdings bin ich mittlerweile nicht mehr so begeistert darüber wie früher. Irgendwie wird die Fantasyabteilung immer kleiner.

    Die Diskussionen und Bücherragele hab ich auch genannt. Ich merke auch immer, dass ich mich heimischer fühle, wenn Bücherregale oder Bücher überhaupt in anderen Wohnungen vorhanden sind. Dort geht mein Blick dann immer hin.

    Hier ist mein Beitrag:

    https://lesekasten.wordpress.com/2016/10/24/montagsfrage-52-fuenf-eigenarten-ausser-lesen-was-euch-als-buecherwurm-auszeichnet/

    LG Corly

    1. Hallo!
      Das mit der immer kleiner werdenden Fantasyabteilung ist mir auch schon aufgefallen. Eine richtig schöne Abteilung dieses Genres haben bei mir nur noch zwei große Handelsketten (Thalia). Allerdings fahre ich dorthin mit dem Auto mind. 30 Minuten. Kleinere Buchhandlungen in meiner Umgebung haben teilweise so gut wie gar keine Fantasy und wenn, dann nur ganz neue Bücher von bekannten Autoren.
      Liebe Grüße
      Sarah

  3. In deinen Antworten finde ich mich auch wieder 🙂
    Vor allem die Sucht bei anderen im Bücherregal zu stöbern *g*

    Liebe Grüße
    Bella

  4. Huhu =)

    Ja, Bücherregale sind das schönste Wohlfühlelement in einem Heim. Da gehts mir wie dir, allerdings können das einige aus meinem Bekanntenkreis irgendwie nicht nachvollziehen. ^^

    An mein Buchgelaber habe ich gar nicht gedacht. =D Das ist bei mir auch ganz schlimm und ich muss mich schon echt bremsen, weil meine Familie sich nicht so sehr dafür begeistert wie ich selbst. Da ist es richtig schön eine Plattform mit Gleichgesinnten zu haben.

    Ganz liebe Grüße
    Katie

    1. Ja ich kenne das leider auch, dass nicht jeder den „Sinn“ eines schönen Bücherregals versteht. Für mein Bücherregal in der neuen Wohnung musste ich meinen Freund richtig überreden. (Hab natürlich dann eins bekommen ;))
      Das Internet ist grundsätzlich eine tolle Plattform um Gleichgesinnte kennen zu lernen und sich aus zu tauschen.
      Liebe Grüße
      Sarah

      1. Ich stimme mit euch zu, es ist toll eine Plattform zu haben, wo man sich über Bücher und Autoren jeder Zeit austauschen kann, wäre aber trotzdem (für mich) schöner, wenn dieser Bücherkreis auch im echten Leben auftreten würde 🙂 Ich mag es zum Beispiel mit einer Freundin ins Café gehen und da über unsere letzte Lektüre plaudern ^.^

        Liebe Grüße,
        Lumina

Kommentar verfassen