"Der Ausgestoßene" von Peter Orullian

Orullian, Peter – Der Ausgestoßene

Cover: "Der Ausgestoßene" von Peter OrullianAllgemeine Informationen

Titel: Der Ausgestoßene
Autor:
Peter Orulian
Reihe: Das Gewölbe des Himmels
Verlag: blanvalet
Seiten: 608

Inhalt

Der vergessene Gott kehrt zurück – mit all seiner dunklen Macht!

Der Vergessene kehrt zurück und seine Kreaturen aus dem Born gewinnen stetig an Macht. Tahn Junell und seinen Gefährten bleibt nichts anderes übrig, als sich zu trennen. Andernfalls würden sie niemals rechtzeitig ausreichend Unterstützung für ihr Bündnis gegen den Vergessenen um sich versammeln können. Doch so kämpfen sie an verschiedenen Fronten, und der Vergessene zögert nicht, diese Schwäche auszunutzen. Zu spät erkennen Tahn und seine Freunde, dass sie nicht in jeder Schlacht siegreich sein können.

Meine Meinung

Über eineinhalb Jahre ist es her, dass ich den zweiten Teil der Saga (Der Unrechte) gelesen habe. Dementsprechend schwer war für mich der Wiedereinstieg in die Geschichte. Doch nach und nach kam die Erinnerung an die Personen und Ereignisse zurück.

Die Story wird, wie auch in den Vorgängern, aus verschiedenen Perspektiven, was meistens auch einen Ortswechsel bedeutet, erzählt und ist somit sehr vielschichtig. Außerdem beschreibt der Autor die Geschehnisse und Schauplätze sehr lebendig und bildhaft und das Buch ist eigentlich flüssig zu lesen.

Dennoch hat mir dieser Band nicht unbedingt gefallen, da die Story einfach nicht voranschreitet und auch die spannenden Passagen sehr rar gesät sind. Der Großteil des Buches handelt von Politik, Verhandlungen und Intrigen, wobei dies leider nicht sonderlich fesselnd ist. Meine Hoffnung, dass die Geschichte zum Ende hin nochmal etwas mehr in Fahrt kommt, wurde leider auch nicht wirklich erfüllt.

Allerding muss ich sagen, dass der dritte und vierte Band der Serie im Englischen als ein Buch gedacht sind und der Roman somit eigentlich in der Mitte aufhört. Daher habe ich auch die Hoffnung, dass der vierte Band wieder etwas spannender wird, ansonsten werde ich die Serie nicht weiter fortsetzen.

Fazit

Der dritte Band der Serie „Das Gewölbe im Himmel“ von Peter Orullian gefiel mir leider nicht wirklich, da meiner Meinung nach zuviel Politik und Gerede vorkommt, was nicht sehr spannend ist. Da es dank der Aufteilung eigentlich nur der erste Teil des Buches ist, vergebe ich 2 von 5 Sternen.

2/5 Sterne

Das Gewölbe des Himmels

  1. Der Vergessene
  2. Der Unrechte
  3. Der Ausgestoßene
  4. Die Verbündeten

2 Kommentare

Kommentar verfassen