Veränderungen

Hallo Liebe Leserinnen und Leser!

Wie ihr vielleicht bemerkt habt, war ich in letzter Zeit nicht gerade aktiv. Dies hat mehrere (persönliche) Gründe, welche ich hier aber nicht erwähnen möchte. Was ich aber sagen möchte ist, dass ich ab jetzt wieder mehr aktiv sein werde. Ich werde wieder versuchen regelmäßig Beiträge zu schreiben, wobei die Häufigkeit vor allem von meiner Zeit zum Lesen abhängig sein wird.

Zur Feier der „Wiedergeburt“ meines Blogs habe ich ein paar Sachen verändert. Die zwei wichtigsten Änderungen sind:
Das Design: Irgendwie war ich mit meinem alten Design nicht richtig zufrieden, darum hat mein Blog ein neues Outfit bekommen.
Der Inhalt: Meine zukünftigen Inhalte werden sich beinahe nur mehr um Bücher und das Lesen drehen. Ab und zu wird sich vielleicht auch ein anderer Post einschleichen, das Hauptaugenmerk wird aber auf den Büchern liegen.

Ich hoffe euch gefallen die Änderungen (vor allem was das neue Design betrifft) und ich wünsche Euch noch einen schönen Aufenthalt auf meinem Blog.

Montagsfrage – Welche Romanverfilmungen haben dir in der letzten Zeit besonders gut gefallen?

montagsfrage_alt

Ich war in letzter Zeit nicht gerade oft im Kino und wenn, habe ich mir keine Romanverfilmungen angesehen. Was aber für mich, neben „Herr der Ringe“, eine der absolut besten Verfilmungen ist, sind die drei „Hobbit“-Filme. Ich bin schon sehr gespannt auf den (leider) letzten Teil und hoffe, dass er genau so gut wird, wie die vergangenen Filme.

Ich lese ja, wenn es möglich ist, das Buch bevor ich den Film sehe und oft gefällt mir der Roman besser als die Verfilmung. Bei „Der große Gatsby“ war das nicht der Fall. Hier hat mir eindeutig der Film (mit Leonardo DiCaprio ;)) besser gefallen, was aber auch daran liegen könnte, dass „Klassiker“ nicht so wirklich meinen Geschmack entsprechen. Das genaue Gegenteil war für mich „Der Medicus“. Hier war für mich das Buch um Längen besser, als der Film, der mich eigentlich ziemlich enttäuscht hatte, da viele (wichtige) Szenen weggelassen wurden.

King, Stephen – Doctor Sleep

Cover: "Doctor Sleep" von Stephen KingAllgemeine Informationen

Titel: Doctor Sleep
Autor: 
Stephen King
Verlag: Weltbild
Seiten: 639

Inhalt

Eine mörderische Sekte hat es auf Kinder abgesehen, die das Shining haben. Stephen King kehrt zu einem seiner berühmtesten Romane zurück: Der kleine Danny, der im Hotel Overlook so unter seinem besessenen Vater hat leiden müssen, ist nun erwachsen. Aber die Vergangenheit lässt ihn nicht los. Auch das Mädchen Abra hat das Shining. Kann er sie retten?

 

Weiterlesen

Montagsfrage – Was haltet ihr von Merchandise-Artikeln zu Büchern?

montagsfrage_alt
Meistens gibt es ja nicht wirklich zu den Büchern sondern eher zu den Buchverfilmungen Fanartikel. Ob ich diese Artikel toll finde? Wenn es einem persönlich gefällt, warum nicht?

Natürlich besitze auch ich den ein oder anderen Fanartikel, aber auf einen bin ich besonderst stolz. Wie ihr ja vielleicht wisst, bin ich ein riesiger Fan von >>Herr der Ringe<< und allem was damit zu tun hat. Eines Tages hat mir mein Vater Gandalfs Stab, welchen er in den >>Hobbit<<-Filmen besitzt, mit nach Hause gebracht. Leider ist mir der Stab einmal umgefallen und zersplittert, aber mit etwas Superkleber hält das gute Stück wieder und damit er nicht wieder kaputt wird, ist er jetzt auf der Wand befestigt.

Heitz, Markus – Die Zwerge

Cover: "Die Zwerge" von Markus HeitzAllgemeine Informationen

Titel: Die Zwerge
Autor: 
Markus Heitz
Reihe: Die Zwerge
Verlag: Piper
Seiten: 640

Inhalt

Sie sind die schlagkräftigsten Helden aus Tolkiens >>Herr der Ringe<<: Zwerge sind klein, bärtig, und das Axtschwingen scheint ihnen in die Wiege gelegt. Doch wie lebt, denkt und kämpft ein Zwerg wirklich? Dies ist die rasante Geschichte des tapferen Tungdil, der im Kampf gegen Orks, Oger und dunkle Elfen beweist, dass auch die Kleinen Großes leisten können…

 

Weiterlesen

Montagsfrage – Gab es schon mal eine Situation, in der dir das Lesen in der Öffentlichkeit peinlich war?

montagsfrage_alt

Ich möchte mich, bevor es mit der Montagsfrage weitergeht, kurz dafür entschuldigen, dass ich in letzter Zeit nicht gerade viel geschrieben habe. Das hat damit zu tun, dass ich einen neuen (für mich derzeit noch sehr anstrengenden) Job habe und abends todmüde ins Bett falle. Aber ich werde mich sicher bald daran gewöhnen und wieder mehr Energie zum Bloggen haben.

Ich bin grundsätzlich nicht so der Lesetyp der immer und überall lesen muss. In der Öffentlichkeit lese ich eigentlich nur im Zug oder am Bahnhof, falls ich den Zug verpasst habe. Peinlich war mir dabei das Lesen noch nie, was aber auch damit zusammenhängen könnte, dass ich meine Gefühle beim Lesen nicht sichtbar preisgebe und somit zum Beispiel noch nie geheult habe, obwohl das Ende sehr traurig war.

 

Montagsfrage – Das abgefahrenste Buch, das du je gelesen hast?

montagsfrage_alt
Eine ziemlich schwierige Frage, vor allem da man das Wort „abgefahren“ mehreren verschiedenen Bedeutungen zuordnen kann. Nach langem Hin und Her Überlegen habe ich mich schlussendlich für das Buch „Sie“ von Stephen King entschieden. (Zur Rezension) Warum? Erstens hat mich dieses Buch wirklich begeistert und zweitens ist die Story bzw. die Umsetzung ziemlich außergewöhnlich. Ein 600 Seiten Buch, in dem die Story zu 90 Prozent in einem Raum spielt, ist für mich einfach abgefahren.

King, Stephen – Sie

 

Cover: "Sie" von Stephen KingAllgemeine Informationen

Titel: Sie
Autor: 
Stephen King
Verlag: Heyne
Seiten: 511

Inhalt

Schriftsteller Paul hat seine Serienheldin Misery sterben lassen. Nach einem Autounfall hält die Krankenschwester Annie – Pauls >>größter Fan<< – den verletzten Autor gefangen und stellt ihn vor eine unbarmherzige Wahl: sein Leben gegen das ihrer Lieblingsheldin.

 

Weiterlesen

1 11 12 13 14 15