Montagsfrage – Führst du Leselisten (egal welcher Art)? Wenn ja, warum? Wenn nein, warum nicht? Wie sehen diese Listen aus?

Ich wünsche euch einen schönen Feiertag. Die heutige Montagsfrage von Buchfresserchen lautet: Führst du Leselisten (egal welcher Art)? Wenn ja, warum? Wenn nein, warum nicht? Wie sehen diese Listen aus?

Ich habe ein kleines Büchlein, wo ich nach dem Lesen das Buch eintrage. Zusätzlich notiere ich mir dazu, wie viele Sterne ich vergeben habe, wann ich es fertig gelesen habe, ob die Rezension schon korrigiert wurde und auf welchen Plattformen ich die Rezension posten werde.

Wie sehen eure Leselisten aus?

Montagsfrage – Das erste Quartal des Jahres ist fast vorüber, wie viel hast du schon gelesen und welche Bücher sind dir besonders im Gedächtnis geblieben?

Heute gibt es mal wieder eine Montagsfrage von BuchfresserchenDas erste Quartal des Jahres ist fast vorüber, wie viel hast du schon gelesen und welche Bücher sind dir besonders im Gedächtnis geblieben?

Leider weit nicht so viel wie erhofft. Ich hatte in letzter Zeit (~ 2 Monate) mit einer ziemlichen Leseflaute zu kämpfen. Daher las ich kaum und somit war auch auf meinem Blog nicht so viel los. Dazu kam, dass es zu dieser Zeit privat sehr stressig war, was sich nun aber wieder verbessert hat.
Am besten in Erinnerung ist mir dabei „Katzen würden Mäuse kaufen“ von Hans-Ulrich Grimm geblieben, da ich mich nach wie vor sehr viel mit dem Thema Katzenernährung beschäftige.
Derzeit lese ich „Racheklingen“ von Joe Abercrombie, was für mich bis jetzt das beste Buch in diesem Quartal ist.

Welches Buch hat dir bisher am besten gefallen?

Montagsfrage – Habt ihr besondere Vorlieben bei den Themen in euren Büchern (Prinzen, Reisen, Märchen etc.) oder achtet ihr da gar nicht drauf?

Nach einer Pause geht es heute wieder mit der Montagsfrage von Buchfresserchen weiter. Habt ihr besondere Vorlieben bei den Themen in euren Büchern (Prinzen, Reisen, Märchen etc.) oder achtet ihr da gar nicht drauf?

Bei (High-)Fantasy ist das Konzept oftmals gleich. Helden, die ihr Land/ihre Welt vor einer großen Macht retten müssen und dabei große Schlachten schlagen. Aber genau das liebe ich. Ich will Helden mit Ecken und Kanten. Ich will riesige, spannende Schlachten. Und ich will in eine fremde Welt abtauchen können. Wenn das Ganze dann noch gut und mitreißend geschrieben ist, bin ich schon beinahe wunschlos glücklich.

Habt ihr besondere Story-Vorlieben?

Montagsfrage – Was war dein letzter Re-Read, bzw. welches gelesen Buch hast du zuletzt erneut gelesen?

Die Montagsfrage von Buchfresserchen für diese Woche lautet: Was war dein letzter Re-Read, bzw. welches gelesen Buch hast du zuletzt erneut gelesen?

Mein letztes Re-Read war letzten Sommer mit „Der Herr der Ringe“. Ich wollte einfach mal wieder in die wunderbare Welt von Tolkien eintauchen.
Grundsätzlich lese ich aber nur ganz selten Bücher zwei Mal. „Der Hobbit“ habe ich mittlerweile auch zwei Mal gelesen und bei „Shining“ bin ich am Überlegen, ob ich es nochmal lese, damit ich sehe, ob mein erster King noch immer die selbe Wirkung auf mich hat.
Ich denke mir einfach, dass es so viele gute Bücher gibt, da verwende ich meine Lesezeit lieber für neue Bücher, als für welche, die ich schon kenne.

Lest ihr Bücher öfters? Was war euer letztes Re-Read?

Montagsfrage – Wie kommst du mit Unterbrechungen beim Lesen klar, findest du leicht wieder in die Handlung zurück?

Heute möchte Buchfresserchen folgendes wissen: Wie kommst du mit Unterbrechungen beim Lesen klar, findest du leicht wieder in die Handlung zurück?

Jein. Ich lese grundsätzlich immer nur ein Buch, dadurch finde ich immer wieder leicht in die Geschichte zurück. Wenn ich aber ein Buch über einen längeren Zeitraum abbreche oder pausiere, muss ich meistens von vorne anfangen. Bei Reihen brauche ich meist eine gewisse Zeit, bis ich mich wieder mit den Charakteren, der Welt und der Story auskenne. (Ausnahme: Extrem gute Reihen, die mir so gut gefallen haben, dass sie mir komplett in Erinnerung blieben). Daher versuche ich aber Buchreihen auf einmal und ohne Unterbrechung zu lesen, was natürlich voraussetzt, dass alle Bücher schon erschienen sind. Das ist auch der Grund, wieso ich z.B. bis jetzt noch nicht „Games of Thrones“ gelesen habe, da ich auf das erscheinen des letzten Buches warte.

Wie ist das bei euch? Findet ihr leicht wieder in eine Geschichte zurück?

 

Montagsfrage – Welche ist deine längste Buchreihe im Regal und was gefällt dir so gut daran?

Ich wünsche euch einen wunderschönen Start in die Woche. Heute möchte Buchfresserchen wissen: Welche ist deine längste Buchreihe im Regal und was gefällt dir so gut daran?

Die längste Buchreihe, die tatsächlich aktuell in meinem Regal steht ist die Saga rund um „Askir“ von Richard Schwartz. Ich habe den ersten Teil von der Serie vor ein paar Jahren gelesen und wollte mit den „Götterkriegen“ so lange warten, bis auch da aller erschienen sind. Leider habe ich es aber bis jetzt noch nicht geschafft, diese zu lesen. Mir hat persönlich hat Askir sehr gut gefallen und es ist eine spannende empfehlenswerte Fantasyserie.
Die längste Buchreihe, welche ich noch aus meiner Jugendzeit besitze, allerdings nicht in meine Wohnung mit übersiedelt sind, wären die „Tagebuch eines Vampirs“ Bücher von Lisa J. Smith.

Was ist eure längste Reihe, die in eurem Regal steht?

Montagsfrage – Hast du bestimmte Bücher aus deiner Kindheit, die schöne Erinnerungen hervorrufen?

Nach einem für mich sehr anstrengenden Start in die neue Woche, gibt es natürlich noch die Montagsfrage von BuchfresserchenHast du bestimmte Bücher aus deiner Kindheit, die schöne Erinnerungen hervorrufen?

Bücher, die bei mir nostalgische Erinnerungen hervorrufen sind für mich die Bücher von Thomas Brezina. Egal ob „Tiger Team“, „Knickerbocker Bande“, „Sieben Pfoten für Penny“, „Tom Turbo“,… – ich habe sie alle geliebt.

Welche Bücher rufen bei euch Erinnerungen hervor?

Montagsfrage – Bloggst du eher spontan oder planst du lieber was du wann veröffentlichst?

Und wieder bricht eine neue Woche mit der Montagsfrage von Buchfresserchen an. Dieses mal lautet die Frage: Bloggst du eher spontan oder planst du lieber was du wann veröffentlichst?

Bei mir ist das ganze schon eher geplant. Meine Beiträge erscheinen immer am Montag (Montagsfrage) und Donnerstag (Rezension/Autorenportrait). Rezensionen gibt es pro Monat ca. 2, was aber auch immer von der Menge meiner gelesenen Bücher abhängt. Zusätzlich gibt es in der Mitte des Monats ein Autorenportrait, wo ich immer einen anderen Autor vorstelle.
Jedoch mache ich mir trotz meines Planes keinen Stress, da für mich das Bloggen dennoch nur ein Hobby ist.

Habt ihr einen festgelegten Blog-Plan?

Montagsfrage – Fühlst du dich hin und wieder von deinem SUB gestresst oder gefällt es dir immer viel Auswahl da zu haben?

Ich hoffe ihr hattet alle einen guten Start in die neue Woche. Wie immer beginnt die Woche mit der Montagsfrage von BuchfresserchenFühlst du dich hin und wieder von deinem SUB gestresst oder gefällt es dir immer viel Auswahl da zu haben?

Da ich keinen großen SUB (Stapel Ungelesener Bücher) habe, fühle ich mich definitiv nicht davon gestresst. Allerdings gefällt es mir, dass ich dennoch eine kleine Auswahl besitze. Mein SUB hat für mich persönlich die perfekte Größe: nicht zu groß, aber doch groß genug, um spontan ein Buch lesen zu können.

Wie groß ist euer SUB und fühlt ihr euch davon unter Druck gesetzt?

Montagsfrage – Hast du dir schonmal vorgenommen (und es geschafft) länger kein Buch zu kaufen?

Die erste Montagsfrage von Buchfresserchen im neuen Jahr lautet: Hast du dir schonmal vorgenommen (und es geschafft) länger kein Buch zu kaufen?

Jein. Richtig vorgenommen habe ich es mir eigentlich nicht, aber seit ich meinen Kindle habe, kaufe ich meistens nur noch ein Buch, wenn ich mit dem vorherigen (beinahe) fertig bin. Ein riesiger Vorteil dabei ist natürlich, dass ich weder orts- noch zeitgebunden beim „Einkaufen“ bin. Selten kaufe ich mir aber auch ein Buch, welches gerade in Aktion ist, aber meistens ist bei diesen Aktionen nicht wirklich etwas für meinen Geschmack dabei.
In der Buchhandlung liebe ich es zwar nach wie vor, durch die Mängelexemplare zu schmökern, aber da ich lieber am EReader lese, kann ich das Geschäft ohne Bücher verlassen.

Kauft ihr bewusst längere Zeit keine Bücher?

1 2 3 6